Books. Bücher Bücher & Texte Neues Denken

Die Gesundheitsspirale

Kleiner Auszug aus meinem ewigen Buch über Bewusstsein, Gesundheit, Realität, Hinterfragerei, Querdenkerei, Politik und Energie.

Teilauszug von: „Die Gesundheitsspirale“

Ich esse andauernd etwas, das meinem Körper nicht gefällt, er wird gestört in seinem ständigen Regenerationsprozess, ich werde krank. Ich gehe zum Arzt, bekomme Tabletten, die diese Krankheit betäuben, fühle mich schmerzfrei und mache genauso weiter wie zuvor. Ändere ich allerdings nichts an meinem Verhalten, der Ursache an dieser körperlichen Störung, werde ich wieder krank und gehe zum Arzt … Wer profitiert? Ich sicherlich nicht, mein Körper nicht, mein Geist nicht, meine Gesundheit nicht und meine Geldbörse auch nicht. Großkonzerne mit ihrem erstklassigen fetthaltigen Marketing die „vermutlich“ mit der Pharmaindustrie zusammenarbeiten. Was haben die beiden gemeinsam? Wir alle bezahlen sie automatisch ohne Fragen zu stellen!Ich habe mit Absicht das Wort „Gesundheit“ verwendet, denn sonst findet man ja nur Krankenhäuser, Krankenbetten, Krankenversicherungen, Krankenstand und Krankenwägen, obwohl all diese Wörter zu unserer Genesung verhelfen sollten. Wenn wir diese Wörter in den Mund nehmen, wollen wir in Wirklichkeit die absolute Sicherheit auf Genesung, Heilung und Gesundheit. Jedes Wort ist ein Energieträger. Wie oft verwenden Sie Wörter wie Krankheit, Krankenhaus, Krankenbett, krankes System, krank? Achten Sie zukünftig darauf positive Wörter in Ihren Wortschatz zu integrieren und ersetzen Sie kranke Wörter mit Genesung, Heilung und Gesundheit. Bist du krank? Fühlst du dich nicht gesund? Fühlst du dich nicht wohl?Musst du ins Krankenhaus? -> Bist du auf dem Weg der Besserung?Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.Gesundheit bedeutet, dass sich unser Körper in seinem Normalzustand befindet und natürlich arbeiten kann. Er befindet sich ständig in einem Prozess der Regeneration, der für innere Reparaturarbeiten zuständig ist. Andauernd müssen Zellen erneuert, Blutkörperchen transportiert, Viren und Bakterien bekämpft und unser gesundes Herz-Kreislaufsystem erhalten werden.

Kap.

Sie haben seit einer Woche jeden Tag Kopfschmerzen.
Was werden Sie tun?
1. Ich akzeptiere es und / oder lebe damit.
2. Ich war schon beim Arzt.
3. Ich frage mich: Was ist vor einer Woche passiert? Warum habe ich Kopfschmerzen?
4. Ich gehe kommende Woche zum Arzt weil es nicht besser geworden ist.
5. Ich gehe nicht zum Arzt und schaue ob es besser wird.
6. Ich nehme eine Tablette, denn diese hemmt Schmerzen und Entzündungen. Sie hilft mir.
7. Ich gehe einen Schritt zurück und beboachte mich selbst.
8. Ich benutze Google und werde sterben.

Somit habe ich vermutlich alle Gedankengänge erwischt. Wo finden Sie sich und warum?Leider muss ich Ihnen sagen, dass mehr als 75% aller Menschen Nummer 2, 4, 6 oder 8 wählen, zumindest im deutschsprachigem Raum. Warum? Weil sie nichts anderes kennen und weil es „normal ist“. Ich freue mich sehr, dass meine Gedanken mittlerweile kein Hirngespinst mehr sind und vermehrt auf Netflix, in Beiträgen und in Social Media auftauchen, denn das Bewusstsein MUSS neu erschaffen werden. Das Kartenhaus fällt, schön langsam brechen einige logische Glieder aus der Kette die uns immer mehr nach Antworten in uns selbst suchen lassen.

Ein kurzer Auszug – Erkenntnis meiner Ernährungsumstellung:

Seit 2017 lebe ich ohne Fleisch.“Oh mein Gott wie furchtbar, wie kannst du nur überleben?““Und was ist du dann? Nichts?““Was esse ich denn außer Heu und Gras?““Irre, wie ich überhaupt noch atmen kann.“Aber keiner hinterfragt meine trotzdem vorhandenen Speckröllchen. „Ich würde sagen, dass ich gut genährt bin, vielen Dank für deine Sorge über meinen Körper, und bei dir so?“Wenn sich jemand wirklich dafür interessiert, erkläre ich immer gerne, dass ich es mir nicht aktiv und bewusst aus dem Geist entschieden hatte. Es war vermutlich meine innere Stimme, meine Energie, die für mich selbst bewusst handelte und kein verarbeitetes Fleisch mehr in die Nähe meines Mundes kommen ließ. Seit diesem Zeitpunkt konnte ich keine körperlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Verdauungsstörungen, Zyklusstörungen und „was uns sonst noch so quält“ mehr deuten, ich wurde dadurch auch viel achtsamer mit meinem Körper. Auch so manch tierische Produkte kamen nicht mehr in Frage, da ich mein Bewusstsein aktiv erweitert habe, ich wollte alles darüber wissen, ich fühlte mich geistig zurückversetzt. Wie wird Milch eigentlich genau hergestellt? Wie kommen Eier zustande und wieviele pro Tag? Wieviele Tiere werden pro Tag getötet? Warum essen wir Fleisch? Warum gibt es eigentlich Fleisch? Warum trinken wir Kuhmilch und keine Menschenmilch? Warum töten wir etwas obwohl Pflanzen automatisch nachwachsen? Sind wir Fleischfresser? Warum haben wir keine Zähne, die Fleischfresser ausmachen? Warum ist unser Darm so lange? All diese Fragen konnte ich mir nur selbst mit meinem logischen Hausverstand beantworten, denn wenn ich Menschen oder Firmen befragt hatte, bekam ich nur abgeflachte Ausreden, die nichts meiner eigentlichen Frage zu tun hatten. Mir war schnell klar: es geht um’s Geld!Pflanzen sind doch der Ursprung aller Nährstoffe, Tiere fressen Pflanzen, wir essen Tiere und glauben, dass von der Industrie verarbeitetes Fleisch gesünder ist, als Pflanzen vom eigenen Garten selbst zu verarbeiten und danach zu essen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.