Empathie Fluch und Segen
Selbstliebe & Ego

~ Empathie – Mitgefühl und Liebe in Gefangenschaft ~

Empathisch zu sein ist etwas wunderschönes, so ist es. Ich fühle dich, ich sehe dich, ich kann Perspektiven übernehmen, die sonst niemand so schnell sehen kann.

Du kannst mich nicht anlügen, ich sehe dich.
Du kannst mir nichts vormachen, ich kenne dich.
Ein Blick in deine Augen und ich sehe deine verborgenen Wünsche, Gedanken, unsere Seelen sprechen miteinander.

Empathie bedeutet aber nicht nur, die Schönheit in anderen Menschen leuchten zu sehen, sondern bringt auch einen hohen Grad an Sensibilität mit sich.

Ich bin sensibel, sehr sensibel.

Ich bin stark für dich, ich bin stark für andere Menschen und das gerne. Doch du musst wissen, ich nehme mir Dinge, die du mir anvertraust oder auch verbergen möchtest zu Herzen. Ich trage sie mit. Ich leide mit dir so sehr ich mit dir herzlichst lache. Ich fühle mit dir, deinen Schmerz, deine Freude, deinen Kummer, deine Tränen.

Es schmerzt mich umso mehr, dich traurig zu sehen.
Ich bin machtlos, denn du würdest es nicht verstehen.

Sensible Menschen, empathische Menschen sind ein Geschenk für andere, nicht aber immer für sie selbst.

Achte darauf, wie du mit mir sprichst, unseren Umgang pflegst, welche Wörter du verwendest und deine Art, wie du mich ansiehst.

Manchmal wünsche ich mir für einige Stunden oder sogar Tage an denen es mich innerlich auffrisst, dich nicht zu sehen, nicht zu spüren. Einfach zu sein, ohne Sorgen, ohne Kummer, ohne Schmerzen oder Trauer.

Einfach, ohne zu spüren, rauszugehen.

Aber nur kurz.
Denn im Grunde liebe ich es doch so sehr, Menschen wirklich zu sehen, solange sie mir meine Energie nicht endgültig rauben. Solange jemand da ist, der mich versteht.
Ohne Energie bin ich machtlos, du würdest es nicht verstehen.

Wenn du es verstehen könntest,

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.