Liebe Seelenliebe

~ Seelenliebe und Schmerz~

~ Seelenliebe und Schmerz~
„Warum ist Seelenliebe doch so schwer…“

Die Liebe ist es nicht, die schwer oder kompliziert ist.
Es sind die verborgenen Wünsche und Gedanken dahinter, die unsere Bewertung erzeugen und sie einengen.

Es ist nicht die Liebe, die schmerzt.
Liebe schmerzt nie.
Es sind die unerfüllten Erwartungen, die wehtun.

Liebe ist nicht da, um zu schmerzen.
Liebe ist da, um zu fühlen und zu genießen.

Speziell Seelenliebe ist für unseren Verstand einfach unerklärlich, immer wieder aufs Neue. Diese Verbindung ist fern von Raum und Zeit.

Sie möchte uns helfen, uns selbst zu finden, zu lieben, unsere Fähigkeiten zu entdecken und vollkommen glücklich zu sein. Doch das ist nicht immer gemeinsam der Fall, obwohl unser Verstand es „erwartet“ und nach diesem Menschen „schreit“ vor Liebe.

Schmerz entsteht aus der Zeit, in der wir unsere geliebte Partnerseele nicht sehen, berühren, umarmen können.

Schmerz entsteht, wenn sich ein Teil abhängig machen lässt von den physischen Umständen.

Schmerz macht krank, wenn all das zu sehr fehlt, wenn wir uns all zu sehr auf diesen einen Menschen konzentrieren anstatt auf uns selbst.

Loslassen ist der Schlüssel zum Glück,
doch auch die härteste, schwerste Entscheidung einer tiefgründigen Verbindung.

Diesen Schritt zu wagen erfordert Mut, Sicherheit und eine Entscheidung, welchen weiteren Lebensweg wir wählen.

„Lasse ich jegliche physische Bindungen zu dir los
und kann glücklich sein,
bin ich ohne dich glücklich. Für immer.
Davor fürchte ich mich. „

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.